Standortplan

# 068 Esther Sörensen

-

Fotografie, Schmuck

Hünefeldstr. 90, Art-Atelier
0157-38387774

Wabi Sabi – ein japanisches Konzept der Ästhetik

Schon im sechzehnten Jahrhundert führte der japanische Tee Meister und Zen Mönch Sen no Rikyu den Begriff Wabi Sabi ein. Es stellt die Schönheit des Unvollkommenen in den Mittelpunkt. Fehler können in Szene gesetzt werden, die einen Gegenstand einzigartig machen. Die Ästhetik des Unperfekten. Es kommen Materialien mit einer gewissen Patina zum Einsatz die so einen ganz besonderen Charakter erhalten. Es ist eine Kunst, den Materialien eine neue Bestimmung und damit auch eine neue Wertigkeit zu verleihen. Wabi-Sabi ist meine Intention Schmuck zu kreieren.

Fotografieren ist für mich, (wie Almut Adler es einmal formulierte:) „wie schreiben mit Licht, wie musizieren mit Farbtönen, wie malen mit Zeit und wie sehen mit Liebe.“

e.soerensen@online.de

Zurück


 

 

WOGA auf Facebook / Diskussion / Feed / Impressum